Google+
 
d Anton
Kontakt Anton Drucken

Mein Bericht

Übersetzen auf:
Englisch    
Französisch    
Spanisch    

Datum Δ 

letzter PSA vom

Erfahrungsberichte

       
26.03.2015 14.16 10.03.15
MRT in der Kreisklinik Roth
       
04.05.2015 14.16 10.03.15
Stanzbiopsie - ambulant - 12 Stanzen wurden entnommen.

In einer Stanze ein sehr kleinherdiges Infiltrat eines mäßig differenzierten Adenokarzinoms vom azinären Subtyp.

Keine Kapselpenetration
       
20.05.2015 14.16 10.03.15
Skelettszintigramm

Übliche Abnutzungserscheinungen Wirbelsäule usw.

Kein Anhalt für ossäre Metastasen.


       
03.06.2015 14.16 10.03.15
Sprechstundenbesuch in der Urologischen Klinik in Fürth wegen möglicher HIFU-Behandlung.
       
30.06.2015 14.16 10.03.15
MVZ Süd Dr. Neumaier + Kollegen in Regensburg

Stauts vor geplanter HIFU

Multiparametrisches MRT wurde gemacht.

Ergebnis:
Im T2-Bild in der periphären Zone des mittleren Prostatadrittel zeigte sich rechts eine flaue flächige Hypointensität (= Karzinom)

Prostatagröße: 58 ml.

Kein Nachweis pathologischer Lymphknoten.


       
14.07.2015 14.16 10.03.15
Nach stationärer Aufnahme am Vortag HIFU Behandlung im Klinikum Fürth.

Behandelt wurde nur eine Hälfte der Prostata.

Spinalanästhesie.

Blasenkatheter wurde morgens am 16.7. entfernt, Entlassung am Nachmittag.

Keine Schmerzen.




       
02.08.2015 14.16 10.03.15
Der Urinstrahl ist "fest", aber Bluttropfen werden abgesondert.

Erektion ist gegeben.
Ejakulat war letzte Woche blutig.
       
22.01.2016 14.50 11.12.15
mMRT in Regensburg - es konnte kein Tumor festgestellt werden (wegen HIFU!)
       
27.06.2016 14.80 10.05.16
MRT der Prostata
       
29.09.2016 14.80 10.05.16
PSA: 20 - Es handelte sich um eine Fehlmessung
       
14.11.2016 14.80 10.05.16
Fusions-Biopsie

3 Stanzen befallen - Gleason 6
       
14.11.2016 14.80 10.05.16
Fusions-Biopsie

3 Stanzen befallen - Gleason 6
       
08.03.2017 14.61 28.02.17
Laparoskopische Prostatektomie - nervenschonend halbseits
       
26.07.2017 0.07 25.07.17
Nach Fahrradfahren über holpriges Gelände (Wald und Flur) leichte Schmerzen im OP-Gebiet.