LeNovo



Personalien und Diagnosen

Personalien

Sichtbarer Name: LeNovo
Land: Deutschland
Bundesland/Kanton: Ba-Wü
Geburtsjahr: 1962
Alter: 57
Beruf: Ingenieur
Hobbys: Sport
Meine Homepage:

Daten bei Erstdiagnose

Datum: 15.08.2012
Alter bei Diagnose: 50
PSA: 5.70
Biopsiert? Ja
TUR-P? Nein
Gleason Score: 4 + 3 = 7b
TNM-Diagnose: cT2a
Bemerkung: 2/12 Stanzbiopsien positiv, Tumorvolumen bis 60%

Maximal gemessenes Prostatavolumen

Datum: 23.07.2012
PSA: 5.70
Volumen in ml oder cm³: 28

Postoperative pathologische Daten

Datum: 01.10.2012
Gleason Score: 3 + 4 = 7a
pTNM-Befund: T 2 c
Schnittränder: R0
p-L-V-P-G-Befunde:
Siehe Bericht vom:

Prostatakrebs - Behandlungen

** PSA-Wert zu Beginn der Behandlung
von bis PSA** Art Klinik Ort
24.09.12 29.09.12 4.30 DaVinci Uniklink Düsseldorf



Medikamente

NEM = Nahrungsergänzungsmittel
von bis Medikament + NEM Menge / Zeiteinheit
Menge pro T/W/M/J etc.


PSA-Verlauf    ng/ml    logarithmisch

PSA-Verlauf    ng/ml    linear

PSA-Verdoppelungszeiten in Jahren

Verdoppelungszeit ist zur Vorperiode gestiegen.
Verdoppelungszeit ist zur Vorperiode gesunken.
* Berechnet auf 1, 2, 4 und 8 Perioden rückwärts.

Grenzwert = 3 Jahre


Berechnung der Verdoppelungszeit in Tagen

Verdoppelungszeit in Jahren:
Verdoppelungszeit in Tagen:
Datum PSA 1* 2* 4* 8*
01.04.11 4.76
01.07.12 5.70 4.82
21.09.12 4.30 -- --
09.11.12 0.04 -- --
11.01.13 0.04 -- --
15.04.13 0.04 --
18.07.13 0.04 --
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
Datum PSA 1* 2* 4* 8*
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           

Mein Bericht

Übersetzen auf:
Englisch    
Französisch    
Spanisch    

Datum Δ 

letzter PSA vom

Erfahrungsberichte

       
17.09.2012 5.70 01.07.12
Initialeintrag: Nach Diagnose eines lokal begrenzten PK im August und der Therapie Entscheidung für die operative Entfernung der Prostata werde ich hier unregelmässig über den weiteren Verlauf berichten.
       
02.10.2012 4.30 21.09.12
Am 24.10.2012 RPE nach der DaVinci Methode am Uni Klinikum Düsseldorf. Operation durch Dr. Rabenalt. OP Verlauf ohne Komplikationen.
Histologie/Tumorstadium:
Im Bereich beider Prostatalappen, überwiegend links apikal, fokal rechts apikal lokalisiertes, auf die Prostata begrenztes , azinäres Adenokarzinom mit Perineuralscheideninfiltration.
- Karzinomfreie vesikale Absetzung beidseitig
- Karzinomfreie apikale Absetzung beidseitig (Das Karzinom ist 0,1 von der linken und 0,2 cm von der rechten apikalen Absetzung entfernt)
- Karzinomfreie periprostische Absetzung beidseitig
- Karzinomfreie Samenblase beidseitig
- Karzinomfreie Ductus deferens Absetzung beidseitig
Darüberhinaus multifokal im Bereich beider Prostata Lappen lokalisierte, hochgradige prostische intraeptheliale Neoplasie (high grade PIN)

Kurzklassifikation gemäss UICC

pT2c pN0(0/11) L0 V0 Pn1 R0 Gleason Score: 3 + 4 = 7


Soviel zu den Daten, Fakten, Zahlen.
Ich habe mich in Düsseldorf sehr gut aufgenommen gefühlt und die hohe Professionalität eine sehr guten Eindruck bekommen. Ich habe mr dort die Zweitmeinung abgeholt und bin gleich mit einem OP Termin wieder rausgekommen. Ich habe dabei direkt sowohl mit Prof. Dr. Albers sowie mit Dr. Rabenalt sprchen können und beide haben sich viel Zeit genommen mein Fragen zu beantworten.
Ausschlaggebend war für mich die hohe Anzahl OPs die in der Klininik nach derv DaVinci Methode gemacht wurden und das Bauchgefühl zu den Ärzten. Ich denke im Hinblick auf postoperative Kontinenz und Nervenschonung ist das das auschlaggebende Kriterium.

Ich bin seit der Entfernung des Blasen Katherteres am 5. postoperativen Tag kontinent. Der Heilungsverlauf war den Erwartungen an die OP Methode gemäss rasant.
Aufstehen schon am Abend der OP. Am ersten Tag nach der OP bereits vor das Gebäude und Treppen gelaufen. Am zweiten Tag nach der OP bereits 1- 1 1/ 2 km langsames Spazieren stehen.

Bin jetzt wieder zuhause da ich die Notwendigkeit einer REHA nicht sah. Ich hoffe das der 1 1/2 monatige Alptraum dieser Diagnose damit beendet ist und werde den PSA Werte Verlauf updaten.
Rückfragen bitte per Mail an Nimr0t@web.de
       
08.11.2012 4.30 21.09.12
Bislang beschwerdefrei. PSA wurde n.n. genommen. Belastungs Inkontinenz nach wie vor gegeben und BeBo Training wird täglich absolviert. Potenz bislang nicht vorhanden. Bislang keine Einnahme entsprechender Mittel aus Antipathie gegenüber Medikamenten und Angst von Nebenwirkungen. Miktion wie vor der OP. Bislang mit dem Verlauf sehr zufrieden. Morgen Termin beim Urologen. Mal sehen was der sagt. Psychisch keine besonderen Probleme mit der Situation. Klar habe ich mir das alles nicht gewünscht, aber das Loch was sich auftat mit der Diagnose Krebs, hat sich bisher nicht verfestigt. Meine Arbeithypothese ist ich bin geheilt.
       
22.11.2012 0.04 09.11.12
PSA Wert scheint sich im "normalen" postoperative Bereich zu bewegen. Da kann er bleiben :-).
Bei den Nebenwirkungen stellt sich subjektiv empfunden eine leichte Besserung der Belastungsinkontinenz ein (1 Vorlage/Tag). Erektion weiterhin nicht vorhanden. Die Cialis habe ich immer noch nicht genommen, der Urologe hat mir das nochmals nahe gelegt.
Postoperativ hatte sich, wahrscheinlich durch die Entnahme von Lymphknoten, im Beckenboden Flüssigkeit angesammelt. Zu Beginn waren das ~160 ml. Das hat sich jetzt ohne weitere Massnahmen auf ~80 ml reduziert. Ist auch deutlich merkbar das der Blasenhals nicht mehr eingeklemmt ist.
Ich habe auch nach wie vor so etwas wie Phantomschmerzen im Beckenboden, manchmal zwicht und reisst es (nur subtil aber spürbar)wo mal die Prostata gesessen haben muss. Nehme mal an das der Körper länger brauchen wird bis er den Verlust überwunden hat.
       
15.04.2013 0.04 15.04.13
Heute erster "offizieller" Nachsorge Termin beim Uro. Hätte es fast vergessen, was zeigt wie weit "mein Krebs" und die OP vom September letzten Jahres schon entfernt sind. Spielt in meinem derzeitigen Leben fast keine Rolle mehr. Kontinenz zu 99% wieder hergestellt. Einzig schnelles in die Hocke gehen und starkes Husten lassen vielleicht mal ein paar Tröpfchen entwischen. Kann wieder ganz normal Sport machen und Fahhradfahren und Motorrad sind auch wieder möglich. Als wäre nichts gewesen :-)

Potenz kann ich das was derzeit (ohne Medikamente) abspielt nicht nennen, aber es ist auch nicht alles tot. Ich soll es jatzt mit Cialis 20 mg versuchen. Rezept liegt hier vor mir.

Der PSA war im Januar auf dem gleichen Level von 0,04 wie im November. Habe den Wert erst jetzt erfahren da ich mich darauf verlasse das der Uro anruft wenn sich etwas signifikantes verändert.

Manchmal komme ich ins Grübeln ob die OP wirklich notwendig gewesen ist. Mein PSA war ja noch nicht so hoch. Andererseits lässt einem der GS von 7b bei einem Alter von 50 nicht wirklich viele Optionen offen. Zumindest wenn man in Ruhe schlafen möchte. Ich will ja schliesslich auch sehr gerne noch mit meinen Enkeln tanzen gehen, wie es im Forum mal jemad so schön formulierte.

Nächster Untersuchungs Termin ist im Juli.
       
19.07.2013 0.04 18.07.13
PSA weiter stabil bei 0.04. Kontinenz gegeben und Er. Fähigkeit kommt (sehr) langsam zurück. 1 Jahr nach der Erstdiagnose kann ich sagen das alles optimal gelaufen ist. Zumindest sieht es bisher so aus.
       
04.01.2014 0.04 18.07.13
Weiterhin alles im grünen Bereich. Erektionsfähigkeit kommt sehr langsam zurück.