Markus45



Personalien und Diagnosen

Personalien

Sichtbarer Name: Markus45
Land: Deutschland
Bundesland/Kanton:
Geburtsjahr: 1969
Alter: 50
Beruf:
Hobbys:
Meine Homepage:

Daten bei Erstdiagnose

Datum: 04.07.2014
Alter bei Diagnose: 45
PSA: 1.24
Biopsiert? Ja
TUR-P? Ja
Gleason Score: 3 + 3 = 6
TNM-Diagnose: T1c
Bemerkung:

Maximal gemessenes Prostatavolumen

Datum: 29.09.2014
PSA: 1.24
Volumen in ml oder cm³: 27,6

Postoperative pathologische Daten

Datum:
Gleason Score:
pTNM-Befund:
Schnittränder:
p-L-V-P-G-Befunde:
Siehe Bericht vom:

Prostatakrebs - Behandlungen

** PSA-Wert zu Beginn der Behandlung
von bis PSA** Art Klinik Ort
28.10.14 1.82 Active Surveillance Uni-Klinik Düsseldorf Düsseldorf



Medikamente

NEM = Nahrungsergänzungsmittel
von bis Medikament + NEM Menge / Zeiteinheit
Menge pro T/W/M/J etc.


PSA-Verlauf    ng/ml    logarithmisch

PSA-Verlauf    ng/ml    linear

PSA-Verdoppelungszeiten in Jahren

Verdoppelungszeit ist zur Vorperiode gestiegen.
Verdoppelungszeit ist zur Vorperiode gesunken.
* Berechnet auf 1, 2, 4 und 8 Perioden rückwärts.

Grenzwert = 3 Jahre


Berechnung der Verdoppelungszeit in Tagen

Verdoppelungszeit in Jahren:
Verdoppelungszeit in Tagen:
Datum PSA 1* 2* 4* 8*
07.06.11 1.64
12.11.12 1.10 --
28.04.14 1.37 4.60 --
26.05.14 1.24 -- 8.88
29.09.14 1.82 0.62 1.03 22.06
12.01.15 2.74 0.49 0.55 1.65
25.02.15 2.72 -- 0.70 0.84
06.05.15 1.30 -- -- 13.87
10.07.15 1.25 -- -- -- --
16.09.15 2.88 0.15 0.32 9.41 2.05
21.09.15 2.53 -- 0.20 -- 1.58
14.01.16 2.43 -- -- 0.77 1.69
24.05.16 1.23 -- -- -- --
16.09.16 1.18 -- -- -- --
27.01.17 1.15 -- -- -- --
14.01.18 1.00 -- -- -- --
01.09.18 1.11 4.18 -- -- --
           
           
           
           
           
           
           
           
Datum PSA 1* 2* 4* 8*
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           

Mein Bericht

Übersetzen auf:
Englisch    
Französisch    
Spanisch    

Datum Δ 

letzter PSA vom

Erfahrungsberichte

       
04.07.2014 1.24 26.05.14
Aufgrund "eines unklaren Prostatabefundes" im US überwies mich mein Urologe zur Biopsie. Er hatte da wohl etwas auf dem Ultraschall gesehen, was er gerne abgeklärt hätte.

Da ich damals noch ein sehr unwissender Patient war, habe ich dem einfach zugestimmt und die Biopsie über mich ergehen lassen.

Bioosie-Ergebnis:
12 Stanzen, eine befallen.
Turmorausdehnung 20%; 3,6mm; GS 3+3
Klasssifikation: T1c; Differenzierung: G1
Tumorgrading nach Dhom: G la

Pathologiebericht vom 9.7.2014:
"Mikroskopich zeigen die Schnittpräterate in der Standardfärbung, EvG-Färbung sowie in der Alzian/PAS-Färbung fibro-muskuläres Stroma der Prostata mit Anschnitten hyperplastischer Drüsen, dazwischen ein kleiner Herd eines drüsenbildenden Tumors mit deutlichen Nukleolen in den einschichtigen, gering polymorphen Drüsenepithelien.
In den ergänzenden immunhistochemischen Zusatzuntersuchungen zeit sich eine Negativität in den atypischen Drüsenverbänden für den Antikörper gegen p63 und 34-beta-E12 sowie bei kräftiger zytoplastischer Anfärbung in der Antikörperreaktion für AMACR (Racemase)."

Diagnose:
"kleiner Herd eines gut differenzierten Adenokarzinoms in einer Stanze des rechten Prostataseitenlappens"

Ich habe die Biopsie ganz gut überstanden. Blut im Urin 3 Tage, im Sperma mehrere Wochen.

Empfehlung des Urologen und des Urologen der die Biopsie durchgeführt hat: operative Prostata Entfernung.
Zur Auswahl stehen DaVinci oder offene RPX.
Auch hier gab es die Empfehlung eher zur offenen OP.
       
05.08.2014 1.24 26.05.14
Besprechung zur geplanten offnen OP in Hamburg (Martini-Klinik).
Dort wurde mir ausführlich die OP erklärt. Auch hier die Empfehlung besser offen als Da Vinci.
Die OP wurde Anfang Oktober terminiert und ich plante meine berufliche Auszeit.

In der Zwichenzeit bis zum OP-Termin Zeit ich mich im prostatakrebs-bps Forum über weitere Behandlungsmethoden ein.
Darüber hinaus rief mich mein Urologe an und schlug mir vor, nach einem bestimmten Verfahren ausschau zu halten, was wohl jetzt ziemlich neu wäre und nur kleinste Bereiche der Prostata behandelte. Und da bei mir ja wahrscheinlich der Krebs mit der Stanze schon fast rausgestanzt wäre, könnte es doch eine Alternative zur Op sein.
Dieses vorgeschlagene Verfahren war für mich nicht machbar, da selbst zu bezahlen und nur an 150 Personen bis dahin ausgeführt.
Jedoch brachte mich das an den Punkt, nach anderen Alternativen zu suchen.

Um jedoch einen genaueren Status meines PK zu erhalten, war es sinnvoll eine mpMRT zu machen, um zu Prüfen, ob event. auch HiFu als Verfahren für mich in Fragen kommen könnte.
       
23.09.2014 1.24 26.05.14
Termin zum mpMRT 3 Telsa:
Nach dem Erstgespräch mit dem Radiologen (25.9.14), folgte dann der Bericht:
Prostata-Ausdehunug: 44x37x34m (Volumen = 27,6 ml)
1 Region PI-RADS: T2 4, DWI 4, DCE 3 = Summe 11 ADC-Wert: 572
2 Regionen PI-RADS: T2 4(3) DWI 3, DCE 2 = Summe 9 ADC-Wert: 685 (965)

       
29.09.2014 1.82 29.09.14
Nochmals schnell einen PSA Test bei meinem Urologen um die Ecke machen lassen: 1,82
Soll aber laut Urologe nicht so wild sein, da wohl noch eine Entzündung von der Biopsie in der Prostata sein wird. Daher eben der höhere Wert.
Ich warte mal ab und werde dann in ein, zwei Monaten nochmals einen Test machen.


Später noch eine telefonische Besprechung meiner bisherigen Ergebnisse mit einem Urologen an der Uni-Marburg.

Laut Urologen, der im Moment an einer Studie für ein HiFu-Verfahren in Magdeburg arbeitet, und auch nach Ansicht des Radiologen ist mein PK so klein und unauffällig, dass ein überstürztes Handeln nicht notwendig sei. Für die Studie käme ich eben auch aus diesem Grund nicht in Frage.

Nach kurzer Bedenkzeit habe ich mich entschieden, vorerst auf Active Surveilance zu setzen und den OP Termin in Hamburg abgesagt.
       
13.10.2014 1.82 29.09.14
Da mein derzeitiger oder besser gesagt alter Urologe meiner Meinung nach nicht ganz aktuell auf der Höhe ist, entscheide ich mich nochmals einen Termin in der Uniklinik Düsseldorf zu vereinbaren.
Hier möchte ich mein Vorhaben der Active Surveilance mit dem Professor der urologischen Klinik besprechen.

Da ich bisher noch keine Behandlungen vorgenommen habe, kann ich eventl. an einer entsprechenden Studie teilnehmen.
       
28.10.2014 1.82 29.09.14
Aufnahme in die PRIAS (Prostate cancer Research Interntional: Active Surveillance) Studie an der Uni-Klinik Düsseldorf.
Ab jetzt stehe ich offiziell "unter Beobachtung".

D.H.: alle 3 Monate PSA-Test, alle 6 Monate körperliche Untersuchung durch den Arzt. Nach einem Jahr erfolgt wieder ein mpMRT und/oder eine Biopsie und dann werden die Zeiten verlängert.....

Ich hoffe, ich kann möglichst lange an der Studie teilnehmen, ohne dass ich eine entsprechende Therapie einleiten muss.
       
12.01.2015 2.74 12.01.15
Es geht weiter bei meiner AS.
Heute war wieder ein PSA-Test und eine Tastuntersuchung der Prostata dran.
Ergebnis des Tastbefundes: Ohne Befund. :-)
Leider ist der PSA Wert sehr stark auf 2,74 angestiegen. Dies bereitet mir jetzt dann doch Sorge.
(Wobei es sich um ein neues Labor handelt - aber ob das einen solchen Einflus hat????)

In 2 Wochen werde ich nochmals beim Professor vorsprechen. Dann sehen wir, wie es weitergeht....
       
25.01.2015 2.74 12.01.15
Termin mit dem Uni Arzt. Der wollte eigentlich direkt eine neue Biopsie bzw. MRT machen. Als ich ihm aber sagte, dass die anderen Werte von einem anderen Labor stammten, schlug er mir vor, einen weiteren Test nach Karneval zu machen. Laut Arzt können Abweichungen von bis zu 50% je nach Labor auftreten.
       
30.01.2015 2.74 12.01.15
Um mich zu beruhigen bin ich nochmals zu meinem alten Urologen gegangen um dort nochmals den PSA messen zu lassen.
Ergebnis: PSA=1,62
Jetzt warte ich mal die neue Referenz-Messung im neuen Labor ab.
Die findet in 2 Wochen statt.
       
25.02.2015 2.72 25.02.15
Ergebnis im neuen Labor vom 25.2.15 PSA=2,72. D.H. keine Veränderung zum Test am 13.1.15
Somit weiter mit AS.
       
06.05.2015 1.30 06.05.15
Heute war wieder die routinemaßige Blutabnahme dran. Und wie das in der Uni so üblich ist, liegen auch schon die Werte vor.
PSA = 1,3
Ich kann es kaum glauben. Kann ein Wert so sehr sinken? Und das nach 2,72ng/ml.
Vorsichtshalber habe ich das nochmals hinterfragt. Ob das wohl am Sport liegt?
Also weiter mit AS ;-)
       
10.07.2015 1.25 10.07.15
Es war mal wieder im Rahmens des AS soweit.
Ich fühle mich weiterhin gut mit meiner Entscheidung, das Active Surveilance zu betreiben.
Mittlerweile denke ich auch sehr selten an den PK...
       
09.09.2015 1.25 10.07.15
MP-MRT steht auf dem Programm (Statt Re-Biobpie). Ergebnis: soweit ok, ein paar nicht ganz unauffällige Bereiche, aber wir werden die Re-Biopsie dann erst im nächsten Jahr machen.
       
16.09.2015 2.88 16.09.15
Ups, was ist denn hier los. Was will mir der PSA sagen?
Es wird nochmals ein 2. Test angeordnet.
       
21.09.2015 2.53 21.09.15
Nun ja, nicht viel anders.
Ich entscheide mit meinem Arzt, erstmal weiter zu beobachten.
       
14.01.2016 2.43 14.01.16
Neues Jahr - neuer Test.
Ah, es geht doch in die richtige Richtung.
Laut AS Plan stand eigentlich schon für Juli 2015 eine Re-Biopsie an, die ich aber aufgrund der guten Werte erstmal verschoben hatte.
Mit Rücksprache des Arztes werden wir jetzt erst nochmal ein MP-MRT machen und dann mit Hilfe der Daten eine gezielte Re-Biopsie.
       
17.02.2016 2.43 14.01.16
MP-MRT durchgeführt. Es gibt ein paar "verdächtige" Bereiche, aber nicht wirklich kritisch.
Diese sollten aber dann mit einer gezielten Re-Biopsie überprüft werden.
       
10.03.2016 2.43 14.01.16
Tag der Re-Biopsie.
Mittels Daten aus dem MRT und Ultraschall wird die Prostata in 3D dargestellt. Somit kann der Arzt gezielt die Nadeln setzen.
Neben der üblichen 12 Standard Stanzen die, über die Prostata verteilt werden, wurden mit Hilfe der 3D Daten weitere 6 gezielte Probenentnahmen durchgeführt.

Ergebnis: Es konnte kein auffälliges Material gefunden werden.

Weg wird der PK zwar nicht sein, derzeit ist er aber im Hintergrund. Somit werde ich weiter auf AS setzen.
       
24.05.2016 1.23 24.05.16
Neuer PSA Wert: 1,23
Somit alles wider im grünen Bereich.
       
16.09.2016 1.18 16.09.16
Wieder ist der Wert gesunken.
Ich fühle mich gut und mache weiter mit AS.
       
27.01.2017 1.15 27.01.17
Heute war ich mal wieder beim PSA Test.
Und jetzt ist auch schon das Ergebnis da.
Wieder leicht gesunken.

Ich habe fast den Eindruck, dass die Biopsie damals den Herd einfach heraus gestochen hat.
Oder gar Selbstheilungskräfte aktiviert?!

Egal. Der Wert liegt bei 1,15 und damit kann ich gut leben.

Ich fühle mich sehr gut mit der Entscheidung zur AS.
       
14.01.2018 1.00 14.01.18
Kurzes Update:
Der Wert des PSA ist mittlerweile auf 1,0 runter.

Ich fühle mich weiterhin wohl mit meiner Entscheidung der AS.