Andy1960



Personal data - diagnosis

Personal data

Visible name: Andy1960
Ctry: Deutschland
State/Province: Deutschland (Germany)
Year of birth: 1960
Age: 59
Occupation: Dipl. Ingenieur
Hobbies: Motorrad, Haus programmieren KNX
My Website:

Data at initial diagnosis

Date: 19.07.2016
Age at diagnosis: 55
PSA: 8.50
Biopsied? Yes
TUR-P? Yes
Gleason Score: 4 + 4 = 8
TNM-Stages: T3
Remark:

Maximum measured prostate volume

Date: 04.04.2017
PSA: 8.50
Volume in ml or cm³: 27 ml

Postoperative pathological data

Date: 11.04.2017
Gleason Score: 4 + 4 = 8
pTNM-classification: T3 N1 M1
Margins: R0
p-L-V-P-G-Findings:
See stories of:

Prostate cancer treatments

** PSA level at the start of the treatment
from to PSA** Type Clinic City
19.07.16 17.09.18 8.50 ADT2
03.04.17 10.04.17 0.13 DaVinci St.-Antonius-Hospital Gronau
07.08.17 23.08.17 0.14 IMRT UK des Saarlandes Homburg Saar
29.11.18 29.11.19 1.33 other RT Cyberknife Zentrum Großhadern München



Drugs

NEM = Nutritional supplement
from to Medication Quantity / unit of time
19.07.16 TRENANTONE alle 3 Monate
19.07.16 11.10.18 Bicalutamid 50 mg pro Tag
01.01.17 Melatonin 3mg /Tag Abends
31.10.18 Dr. Jacob's Granatapfel Elixier
31.01.19 Bicalutamid 50 mg pro Tag
Quantity per D / M / Y etc.


PSA-History    ng/ml    logarithmic

PSA-History    ng/ml    linear

PSA doubling times in years

Doubling time is greater than previous period.
Doubling time is smaller than previous period.
* Calculated backwards for 1, 2, 4 and 8 periods.

Limit = 3 years


Calculation of doubling times in days

Doubling time in years:
Doubling time in days:
Date PSA 1* 2* 4* 8*
07.07.16 7.86
19.07.16 8.50 0.29
20.01.17 0.32 -- --
23.03.17 0.16 -- --
24.05.17 0.13 -- -- --
14.09.17 0.14 2.90 -- --
11.12.17 0.00
09.03.18 0.00
11.06.18 0.13 --
17.09.18 0.61 0.12 0.47 --
30.10.18 1.33 0.10 0.12 0.86
28.01.19 1.67 0.75 0.25 0.55
05.03.19 1.01 -- -- 0.25 0.60
08.04.19 1.63 0.13 -- 0.39 0.44
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
Date PSA 1* 2* 4* 8*
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           

My Story

Translate into:
English    
French    
Spanish    

Date Δ 

Last PSA from

Personal stories

       
01.07.2014 - -
Überweisung meines Hausarztes zum Urologen wegen Potenzproblemen!
Beim Urologen Standarduntersuchung, DRU und Ultraschall ohne Befund. Blaue Tabletten aufgeschrieben.
       
12.12.2015 - -
Ein Ganzkörpercheck mit großem Blutbild. Alles i.O. bis auf PSA 4,5. Der Arzt sagte, das sollte bald überprüft werden.
Termin beim Urologen für Juli 2016 ausgemacht.
       
07.07.2016 7.86 07.07.16
Nach dem PSA Wert vom Dezember 2016 zur normalen Vorsorgeuntersuchung zum Urologen gegangen. DRU und Ultraschall- Untersuchung ohne Befund. Der Urologe wollte sich verabschieden, ich sprach den PSA Wert aus dem Dezember an. Er sagte, dann kontrollieren wir den.
3Tag später auf der Arbeit ein Anruf aus der Praxis. Ich solle sofort vorbeikommen!
Termin für eine Prostatabiopsie am 12.07.2016.
Ergebniss niederschmetternd. Prostatakarzinom über die Kapsel herausgewachsen. Von 40 Stanzen 28 zu 100% betroffen. Gleason 4 + 4 = 8
Der Kampf beginnt!
Zweit und Dritt- Meinung eingeholt. Empfehlung: Das Ding muss raus.

       
19.07.2016 8.50 19.07.16
Beginn der 2fach Hormonblockade. Nur auf mein Verlangen bekam ich zur Trenantonespritze noch 50mg Bicalutamid.

Ab September 2016 massive psychische Probleme. Schlaflosigkeit, Antriebslosigkeit, Todesängste und Zukunftsängste. Krankschreibung auf unbestimmte Zeit. Der Begriff "Fatigue" wird genannt. Eventuell Nebenwirkung Hormonblockade.
Weitere Nebenwirkungen:
Hitzewallungen, Leistungsverlust

Am 13.12. 2016 Beratungstermin beim Prostatazentrum Nordwest im Gronau. MRT in Gronau mit dem Ergebniss:
Das Karzinom ist in das umliegende Gewebe gewachsen. Es muss erst unter der 2fach Hormonblockade schrumpfen.
       
26.03.2017 0.16 23.03.17
2. MRT in Gronau. Ein paar Tage später der Anruf. Tumor ist geschrumpft jetzt ist der beste Zeitpunkt für eine OP.
Am 04.04.2017 radikale Prostatektomie mit Lymphadenektomie mit Da Vinci Roboter durch Dr Schütte. Nervschonung ist nicht möglich!
Das Krankenhaus incl. Ärzte und Personal einfach Top und auf höchstem Niveau. War super zu Frieden.
Entlassung am 10.04.2017 ohne Katheter.
       
02.05.2017 0.16 23.03.17
Beginn der AHB in Bad Rappenau. Ab dem 2. Tag merke ich, dass mir die Reha überhaupt nicht gut tut. Körperlich geht es mir gut. Bin zu 99% wieder dicht. Sport darf ich nur in einer Gruppe älterer Patienten über 75 machen. Eine Sitzung beim einem sehr jungen Psychologen war für meine Situation zu wenig. Ich habe masive Probleme mit der Krankheit umzugehen! Vorzeitiger Abbruch der AHB. Ergebnis "arbeitsunfähig"
Zu Hause beginne ich wieder mit leichtem Jogging. Meine Leistungsfähigkeit unter der Hormonblockade beträgt nur noch 25%.
Im weiteren Verlauf bin ich wieder zu 100% kontinent.
       
07.08.2017 0.13 24.05.17
Beginn der Strahlentherapie. Die Metastase im linken Schambein wird bestrahlt. Nach 18 Sitzungen ist es erledigt. Keinerlei Nebenwirkungen direkt nach der Bestrahlung.
       
11.12.2017 0.00 11.12.17
Mein rechter Fuß wird dick. Links nur leicht. Lymphödem in beiden Beinen. Massagen und Strümpfe helfen. Ich komme damit klar. Jogging hilft auch gut.
       
09.03.2018 0.00 09.03.18
PSA wieder nicht messbar. Bicalutamid wird versuchsweise abgesetzt.
Es wird ein CT Abdomen gemacht.
Beurteilung:
Kein erneutes lokales Tumorwachstum. An den Knochen und auch im Inneren der Brust-, Bauch- und Beckenhöhle gelegene Organe Eingeweide kein Verdacht aufweitere Metastasen.

Alles bestens denke ich.

Inzwischen gehe ich auch wieder arbeiten. Mir geht es sehr gut.
       
11.06.2018 0.13 11.06.18
PSA leicht gestiegen. Bicalutamid wird wieder empfohlen.
       
17.09.2018 0.61 17.09.18
So ein Mist, PSA stark gestiegen. Eine Zweite Messung bestätigt den Wert.
Es werden ein Knochenzyntigramm und ein MRT Abdomen gemacht.
Es werden metastasenverdächtige Bereiche am linken Schambeinast und am linken Sitzbein im Bereich Hüftgelenk festgestellt. Rechter Oberschenkelknochen punktförmige verdächtige Stellen.
Ich bin geknickt.
Empfehlung der Zweitmeinung: Warten bis PSA über 1 steigt, dann PSMA PET machen. Bei weiteren Funden sollte eine Chemo gemacht werden. Umstellung der Tabletten auf Zytiga.

Anfrage zur Kostenübernahme an die GKV wird abgelehnt.

Wie geht es weiter? Die Ängste treten wieder in den Vordergrund.
Auf Rat des Urologen wird das Bicalutamid jetzt weg gelassen. Es gibt Hinweise, dass der Tumor unter bestimmten Voraussetzungen sich vom Bicalutamid ernähren kann!
       
05.11.2018 1.33 30.10.18
Der PSA steigt weiter. Am 16.11. habe ich endlich das PSMA -PET. Danach weitere Therapieentscheidung.
Körperlich geht es mir super.
       
20.11.2018 1.33 30.10.18
Das Ergebniss des PSMA PET/CT's ist da.
Eine osteoplastische Läsion im Os ischii und kaudelen Os ilium. lm Bereich des Acetabulums links, einer ossären Metastase entsprechend. Ansonsten zeigt sich eine insgesamt physiologische Tracerverteilung ohne Nachweis suspekter PMSA-positiver Herdbefunde. Kein Nachweis eines Lokalrezidivs oder von Lymphknotenmetastasen.
Hört sich gut an.
22.11.18 Beratungstermin Cyberknife Zentrum München. Die Metastase im Beckenbereich soll bestrahlt werden.
       
01.12.2018 1.33 30.10.18
Letzten Donnerstag hatte ich die Bestrahlung der Beckenmetastase im Cyberknife Center München. Morgens hin gefahren 400km und Nachmittags hat meine Frau mich heim gefahren.
Die Bestrahlung verlief problemlos und dauerte 1 Stunde. Kein Vergleich zu IMRT vom letzten Jahr mit 18 Sitzungen. Dafür würde ich jederzeit wieder die Fahrzeit in Kauf nehmen.
Mein Uro sagt: Wir behalten die ADT bei, nächste Spritze Ende Dezember. Auf Empfehlung aus München die erste PSA Messung nach 8 Wochen. Um eventuell einen Erfolg unverfälscht messen zu können.
Mit geht es körperlich sehr gut. Auf Sport, was das Hüftgelenk belastet, soll ich 6 Wochen verzichten. Ich werde Spazieren gehen.
       
10.12.2018 1.33 30.10.18
Am Morgen des 10.12. plötzlich starken Schüttelfrost, Schmerzen im rechten Oberschenkel und über 40°C Fieber.
Nach einer Blutuntersuchung im Krankenhaus habe ich Streptokokken im Blut! Nach 4 Tagen mit dem richtigen Antibiotika geht das Fieber zurück. Rechter Oberschenkel ist feuerrot und heiß. Nach einer Woche werde ich entlassen.
Keiner kann sagen, wie die Streptokokken ins Blut gelangt sind.
       
20.12.2018 1.33 30.10.18
Beim Urologen neue 3Monatsspritze TRENANTONE. Wir vereinbaren gegen Ende Januar 2019 einen 1. PSA Test nach Cyberknife Bestrahlung.
Ich nehme seit Anfang Dez. 2018 folgende NEM:
1. bis 7. des Monats essen ich 8 bittere Aprikosenkerne
1 mal tägl. eine Kapsel Curcuma Extrakt von natural elements
1 mal tägl. 1 Glas Tomatensaft
2 Paranüsse pro Tag
1 Esslöffel hochwertiges Hanf-Öl tägl.

Seit längerem nehme ich:
1 mal 20 ml Granatapfelelixier Dr Jacobs
1 mal täglich Vitamin K2+D3 Woscha Vitamin D 2000 IE
Abends 3 mg Melatonin für besseren Schlaf

Vermeide nach Möglichkeit zu viel Fleisch und Zucker und trinke wenig Alkohol.
       
31.01.2019 1.67 28.01.19
Heute 1. PSA nach der Cyberknife Bestrahlung. Eine kleine Enttäuschung, hätte mit einem Rückgang gerechnet.
Da ich keine körperlichen Beschwerden habe, nehme ich jetzt nochmals Bicalutamid über 5 Wochen. Dann erneuter PSA Test.
       
08.03.2019 1.01 05.03.19
Es ist gut, dass der Wert jetzt runter geht. Doch wohl noch von der Bestrahlung.
Vielleicht auch durch die Unterstützung der NEM. Mir geht es gut!
Treibe weiter Sport und sehe optimistisch in die Zukunft.
Ende Mai endet mein aktives Berufsleben------ » Rente
       
17.04.2019 1.63 08.04.19
Da der PSA wieder auf 1,6 gestiegen ist, wurde ein Knochenszintigramm gemacht. Heute nun das Ergebniss, 3 neue Metastasen im Beckenbereich. Schöner Mist. Weiteres Vorgehen festgelegt.
29.04.2019 eine CT Aufnahme
06.05.2019 Verbesprechung Cyberknife Zentrum München
09.05.2019 falls möglich, die Bestrahlung mit Cyberknife
Im Anschluß Umstellung von Bicalutamid auf Abiraterone.
Ich will hoffen, dass es noch einige Zeit gut damit läuft.
Ich muß doch wieder Antidepressiva einwerfen, meine Psyche fährt Achterbahn.
Körperlich geht es mir gut.
       
28.05.2019 1.63 08.04.19
Die Empfehlung des Cyberknife Zentrum in München lautet, nachdem noch ein MRT gemacht wurde, es soll vorsorglich der gesamte linke Beckenknochen mit IMRT bestrahlt werden. Es werden noch kleinere Herde vermutet. 05.06. Beratung in der Strahlentherapie der Uni Homburg.
Seit 18.05.19 nehme ich Zytiga und Begleitmedikament. Ich vertrage sie gut, keine nenenswerten Symtome. Gefühlt 3 Hitzwallungen am Tag mehr.
Körperlich fühle ich mich sehr gut und die Psyche ist mit Tabletten z.Z. auch super.
Ein neuer PSA Wert wurde nicht bestimmt. Der verunsichert nur.
Z.Z. genieße ich mit meiner Frau einen Urlaub mit WoMo am Largo Maggiore.