Google+
 
d Hinnerk
Contact Hinnerk Print

My Story

Translate into:
English    
French    
Spanish    

Date Δ 

Last PSA from

Personal stories

       
05.12.2012 32.00 01.11.12
Nach RPE folgender Befund:
Adenokarzinom der Prostata bds.
Samenblasen tumorinfiltriert bds.
Harnröhre tumorfrei
pT3b pN1 (5/9) R0, Gleason 5+5
       
01.01.2013 32.00 01.11.12
Durch ganzheitliche Maßnahmen versuche ich mein Immunsystem zu unterstützen. Es soll sich bestmöglich mit meinem Tumor beschäftigen. (Die Wirkung der NEMs auf mein Immunsystem wird 1/4-jährlich kontrolliert). Dazu gehören u.a.:
- vorwiegend vegetarische Ernährung, kaum Alkohol
- Wing Chun
- bittere Aprikosenkerne
- Lyme Cocktail (Borrelien positiv)
- Chlorella
- Omega 3
- B12
- Infusionen Procain / Basen + Vit. C
- Hypertermie
- Vitamin D
...
       
09.01.2013 32.00 01.11.12
Ich fühlte mich durch meinen Urologen nicht gut informiert. Wechsel zu einem neuen Urologen, der auch den ganzheitlichen Maßnahmen offen gegenüber steht. Ebenfalls ganzheitliche Beratung durch einen entsprechenden Arzt in Kombination zur Schulmedizin.
       
17.09.2013 0.01 17.09.13
Bicalutamid nach 9 Monaten abgesetzt. Dies war meine Entscheidung, da ich vermute, dass Bicalutamid nach einer gewissen Zeit bei mir kontraproduktiv arbeitet. Auch gehe ich von einer Maskierung des PSA-Wertes aus. Was genau ist die Wirkung in die richtige Richtung?
       
15.07.2015 2.14 14.07.15
Da ein PET/CT zwei befallene Lymphknoten zeigt, wird der Versuch unternommen, die befallenen Lymphknoten zu entnehmen. Leider werden nicht die richtigen L. gefunden, alle tumorfrei.
       
01.10.2015 2.88 01.09.15
Ein erneutes PET/CT zeigt nun zusätzlich zwei Knochenmetastasen. (6. Rippe und LWK 3)

Für einen Mediziner ist das wahrscheinlich ein normaler Verlauf, natürlich für mich ein Schock. Jetzt heißt es wieder mal, die für mich richtigen Ärzte zu finden. Denn die Knochenmetastasen belassen, bis sie größer werden und schmerzen und zu Brüchen führen können, kommt für mich nicht in Frage.

Ich habe Glück: Cyber Knife der beiden Knochenmetastasen und später Bestrahlung mittels Novalis bei den entsprechenden Lymphknoten.
       
01.10.2016 14.00 01.10.16
Nach einem PET/CT wurden drei befallene Lymphknoten festgestellt. Bestrahlung durch Novalis.
       
06.04.2017 5.87 06.04.17
Nach einem PET/CT: Neu aufgetretene Rippenmetastase und zwei Lymphknotenmetasten
Bestrahlung durch Novalis
Alle vorher detektierten und bestrahlten Stellen unauffällig.
       
02.03.2018 2.40 02.03.18
PET/CT: ein befallener Lymphknoten und eine Knochenmetastase an der Hüfte.
Bestrahlung durch Novalis.
       
04.06.2018 0.44 04.06.18
Ich habe bisher keine weitere Hormontherapie gemacht. (Bicalutamid 9 Monate in 2013)
Insofern habe ich die klare Sicht der Dinge. Ich versuche auch durch andere Methoden gegenzusteuern, ich werde sehen...
       
18.01.2019 0.72 15.01.19
Nach einem Anstieg auf 0,81 nun wieder ein leichter Abfall des PSA-Wertes. Ich bin erleichtert. Meine Maßnahmen außerhalb der Schulmedizin greifen offensichtlich. Ich werde aber im Frühjahr noch ein PET/CT machen lassen, um zusätzlich einen klinischen Befund zu haben.
       
01.04.2019 1.74 01.04.19
Nach Anstieg des PSAs habe ich nach einem Jahr wieder ein PET/CT machen lassen. Dieses Mal wurden keine neuen Lymph- oder Knochenmetastasen angezeigt, dafür aber in der Prostataloge zwei Stellen in der Nähe der Blase. Trotz allem ist mein Arzt recht zufrieden, die Stellen werden nach Einsatz eines Goldmarkers mit insgesamt 6 Sitzungen gezielt bestrahlt. Dann werde ich weiter sehen, wie sich mein PSA-Wert weiter entwickelt. Dazu nehme ich wie gehabt NEMs etc..